MedtecLIVE Talent Award 2022

Talente gesucht!

MedtecLIVE Talent Award

Nach der erfolgreichen Premiere des MedtecLIVE Talent Award 2021 suchen wir auch 2022 die besten Nachwuchstalente. Ausgezeichnet werden Bachelor- und Masterarbeiten, die sich auf eine Innovation, Verbesserung oder neue Anwendungen in der Medizintechnik mitsamt ihrer gesamten Wertschöpfungskette beziehen.

Die Abschlussarbeiten werden von einer hochkarätigen Jury, bestehend aus Vertretern aus Industrie und Forschung, bewertet und gesichtet. Die besten Anwärter haben die Möglichkeit, ihre Arbeit der Jury und dem interessierten Fachpublikum live zu präsentieren.

Die Vorstellung der besten Arbeiten sowie die Verleihung des MedtecLIVE Talents Awards finden im Rahmen der MedtecLIVE with T4M 2022 am 3. Mai live in Stuttgart statt.

Jury

Der MedtecLIVE Talent Award wird von einer hochkarätigen Jury, bestehend aus Vertretern aus Industrie und Forschung, unterstützt.
Peter Aulbach

Dr. Peter Aulbach

Head of Technology & Innovation Marketing and Healthineers Performance System Leader for Technology Excellence entity

  • Dr. Peter Aulbach arbeitet im Führungsteam Technology & Innovation Management (TIM) von Dr. Peter Schardt (CTO), das von Dr. Torsten Niederdraenk geleitet wird.
  • Er richtet die Technologie- und Innovationsstrategie von Siemens Healthineers und die daraus resultierenden Aktivitäten in enger Abstimmung mit den Geschäftsbereichen aus und steuert sie. Er leitet z.B. die Marketingaktivitäten für Schlüsseltechnologien und die Technology Vision of Future Healthcare.
  • Darüber hinaus unterstützt er den CTO in seiner Rolle als Healthineers Performance System Leader bei der Verwaltung und Überprüfung strategischer Durchbruchsziele.
  • Dr. Peter Aulbach bringt mehrjährige Erfahrung in F&E (FEM-Virtualisierung, Simulation und Optimierung), der Definition von Soft- und Hardware-Produkten für Computertomographie-Systeme, internationales klinisches Marketing-Know-how, internationales Produktmarketing-Management für Dual Source CT (inkl. Einführung von SOMATOM Force) und Business-Management-Erfahrung im Bereich CT und syngo.via Postprocessing-Lösungen für Deutschland (P&L von € ~54',) mit.
  • Dr. Aulbach ist Diplom-Ingenieur und hat in Medizintechnik promoviert.
  • Seine Interessenschwerpunkte sind Innovationsmanagement, agile Strategieentwicklungsprozesse, Digitalisierung im Gesundheitswesen und Nachwuchsförderung.

Prof. Dr. Wolfgang Böcker

Prof. Dr. Wolfgang Böcker

Ärztlicher Direktor der Klinik für Allgemeine, Unfall- und Wiederherstellungschirurgie, LMU Klinikum, Ludwig-Maximilians-Universität München.

  • Während und nach dem Studium der Medizin an der Freien Universität Berlin folgten mehrere Jahre Auslandsaufenthalte in den USA: „Residency” am Johns Hopkins Hospital in Baltimore, „Post-doctoral fellowship“, Massachusetts General Hospital, Harvard Medical School in Boston und „Praktisches Jahr“ am Medical College of Ohio in Toledo.
  • Klinische Schwerpunkte sind Alterstraumatologie und Osteoporose-assoziierte Frakturen.
  • In der Vergangenheit Kongresspräsident des „European Orthopaedic Research Society 2015“ und „Osteologie 2014“
  • Kongresspräsident „Alterstraumatologie 2022“
  • Weitere Interessenschwerpunkt in der Medizintechnik
  • Vorsitz des Expertengremiums Medizintechnik Bayern des Bayerischen Ministerium für Wirtschaft
  • Mitglied TÜV-Süd Medizinscher Beirat
  • Gründer der Firmen „Industrie-in-Klinik-Plattform M3i“ und Janus MedTech
  • Sprecher Traumanetzwerk Oberbayern/ München Süd der Deutschen Gesellschaft für Unfallchirurgie (DGU)
  • Mitglied der Leitlinie-Kommission „Osteoporose“ des Dachverband der Osteologischen Gesellschaften (DVO)
  • 2013 Leiter AG Osteologie der DGU
  • Konsortialführung des Innovationsfonds-Projektes „FLS-CARE“

Prof. Dr. Björn Eskofier

Prof. Dr. Björn Eskofier

Machine Learning and Data Analytics (MaD) Lab
Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg

  • Björn M. Eskofier ist von der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG) geförderter Heisenberg-Professor für "Digitale Unterstützungssysteme in Sport und Medizintechnik".
  • Er leitet das Machine Learning and Data Analytics (MaD) Lab an der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg (FAU).
  • Er ist außerdem Sprecher des FAU-Departments für Artificial Intelligence in Biomedical Engineering (AIBE) und Co-Sprecher des Sonderforschungsbereichs "EmpkinS" (SFB 1483) der Deutschen Forschungsgemeinschaft.
  • Das MaD Lab hat derzeit 45 Mitarbeiter, die auf den Gebieten des maschinellen Lernens und der künstlichen Intelligenz forschen, hauptsächlich für ubiquitäre Computersysteme im "digitalen" Gesundheitswesen und im Sport. Die Motivation der Forscher des Labors ist die Steigerung des menschlichen Wohlbefindens.

Walter Märzendorfer

Dipl. Ing. (univ.) Walter Märzendorfer

  • Aufsichtsratsvorsitzender des Medical Valley EMN e.V. und Non-Executive Chairman von MRH/blikk, einem führenden Praxisverbund für Radiologie- und Radiotherapie.
  • Nach dem Studium der Elektrotechnik an der FAU, Erlangen und der Ableistung des Zivildienstes als wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Physiologie und Biokybernetik der FAU folgte 1985 der Eintritt in den Bereich Medizintechnik der Siemens AG als Entwickler für Magnetresonanz.
  • Nach mehreren Leitungsfunktionen in der Entwicklung von MRT-Systemen übernahm Walter Märzendorfer ab 2001 die Entwicklungsleitung für Computertomografen.
  • Danach folgten ab 2006 CEO-Funktionen für Magnetresonanz, für Computertomografie und Radiotherapie sowie in den letzten Jahren bis zum Austritt aus Siemens Healthineers 2018 die Leitung der gesamten Diagnostische Bildgebung.
  • Seit 2019 freiberufliche Tätigkeit als Berater für Medizintechnik-Unternehmen, als Beirat von Start Ups und als Angel Investor.
  • Seit 2021 zusätzlich ehrenamtliche Leitung des Vorstands der Medical Valley EMN e.V.
  • Besondere Interessenschwerpunkte von Walter Märzendorfer sind Innovationsmanagement, agile Entwicklungsprozesse, Digitalisierung im Gesundheitswesen sowie Nachwuchsförderung.

David Pollard

David Pollard

Education Lead at EIT Health

  • Education Lead bei EIT Health (Europäisches Institut für Innovation und Technologie) und Doktorand für Inklusives Design und kreative Technologieinnovation am SMARTlab der School of Mechanical and Materials Engineering, University College Dublin (UCD).
  •  Als ehemaliger Startup-Gründer mit einem Master in „Learning and Teaching“ hält David Vorlesungen zu den Themen Innovation, Unternehmertum, Design Thinking und technologiegestütztes Lernen.
  • Seine Innovationsprojekte mit behinderten Menschen und als Mitbegründer von Open Source Ventilator (OSV) wurden in Forbes, Fortune Magazine und New York Times veröffentlicht.
  • OSV wurde für einen Irish Red Cross Humanitarian Award nominiert.
 

Prof.Dr.med.Dr.med.h.c. Christoph Reiners

Prof.Dr.med.Dr.med.h.c. Christoph Reiners

Seniorprofessor der Medizinischen Fakultät der Universität Würzburg

  • Facharzt für Nuklearmedizin, Zusatzbezeichnung Medizinische Informatik
  • 1978-1987 Oberarzt Abtlg. Nuklearmedizin Universitätsklinikum Würzburg
  • 1987-1994 Professor und Direktor der Abtlg. Nuklearmedizin Universitätsklinikum Essen
  • 1994-2010 Professor und Direktor der Klinik und Poliklinik für Nuklearmedizin Universitätsklinikum Würzburg
  • 2001-2015 Ärztlicher Direktor und Vorstandsvorsitzender des Universitätsklinikums Würzburg
  • 2010-2015 Vorsitzender des IT-Ausschusses und Vorstandsmitglied des Verbands der Uniklinika Deutschland
  • 2016- Wissenschaftlicher Sprecher der Plattform Gesundheit/Medizin des Zentrums Digitalisierung Bayern (Z.DB)

Gewinner

Das sind unsere Gewinner des MedtecLIVE Talent Awards 2022! – Auf der MedtecLIVE 2022 konnten die 5 Finalisten ihre eingereichten Masterarbeiten in der Medizintechnik vorstellen uns präsentieren. Die drei besten Arbeiten wurden nach Bewertung der Jury ausgezeichnet. Herzlichen Glückwunsch an unsere Gewinner!
Veronika Spieker

1. Platz Veronika Spieker

In der Medizintechnik reizt mich die Vielfalt der involvierten Disziplinen - denn um erfolgreich Technologien in die Klinik zu bringen, bedarf es nicht nur branchenspezifischem Wissen, sondern auch interdisziplinärer Kommunikation.

Sebastian Dörrich

2. Platz Sebastian Dörrich

Täglich passieren Tragödien, welche die Welt von Menschen, wie dir und mir, plötzlich auf den Kopf stellen. Ich kann das entstandene Leid nicht direkt lindern. Aber dank der Medizintechnik kann ich meine Talente nutzen, um eigenhändig die Versorgung von in Not geratener Menschen voranzubringen.

Alexander Schneider

3. Platz Alexander Schneider

Die Medizintechnik begeistert mich schon sehr früh. Als kleiner Junge hatte ich mir den Mittelfuß gebrochen und mittels eines Röntgengeräts konnte der Bruch leicht sichtbar gemacht werden ohne größeren Aufwand. Wie solche medizintechnischen Geräte funktionieren, hat seitdem mein Interesse geweckt.

Partner & Sponsoren

Rückblick MedtecLIVE Talent Award 2021

Charlotte Pradel

Die Gewinnerin des MedtecLIVE Talent Awards 2021: Charlotte Pradel, FAU Erlangen-Nürnberg, „3D-Reconstruction of a M. gastrocnemius medialis during perfusion-decellularization".
Lesen Sie hier das Interview mit Charlotte Pradel in der medizin & technik - Teil des Preises des MedtecLIVE Talent Awards 2021:
Warum Medizintechnik den Nachwuchs begeistert

Talent Award 2021
Talent Award 2021

KONTAKT

Wir stehen Ihnen jederzeit gerne zur Seite und beraten Sie unverbindlich und kostenlos.

Fotos: Headerbild © iStock.com / gradyreese