Wir möchten auf unserer Internetseite Dienste von Drittanbietern nutzen, die uns helfen, unsere Werbeangebote zu verbessern (Marketing), die Nutzungsweise unserer Internetseite auszuwerten (Performance) und die Internetseite an Ihre Vorlieben anzupassen (Funktional). Für den Einsatz dieser Dienste benötigen wir Ihre Einwilligung, welche jederzeit widerrufen werden kann. Informationen zu den Diensten und eine Widerspruchsmöglichkeit finden Sie unter „Benutzerdefiniert“. Weitergehende Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

20. - 22. April 2021 // 2nd Virtual MedtecLIVE

Virtuelle MedtecLIVE und MedtecSUMMIT Newsroom

Virtuelles Event MedtecLIVE 2021: Mit Online-Features zum Messeerfolg

Netzwerken auf digitalen Events: Im Video-Call vom Büro aus
© istock/mixetto; Montage: TBN

Nachdem im April 2020 feststand, dass die MedtecLIVE aufgrund von COVID-19 auch nach einer Verschiebung nicht stattfinden kann, galt es keine Zeit zu verlieren. Die Messe wurde kurzfristig in rein digitaler Form umgesetzt. Als erste digitale Veranstaltung war die MedtecLIVE 2020 nicht nur ein Pilot-, sondern auch ein Pionierprojekt der NürnbergMesse. Der Erfolg war groß: So übertraf die Zahl der Besucher mit über 3.000 Anmeldungen nicht nur die Erwartungen des Experiments wie es der Leiter der MedtecLIVE, Christopher Boss, gerne bezeichnet, auch das Feedback der Teilnehmer war außerordentlich positiv. In kürzester Zeit hatte es die NürnbergMesse geschafft, eine virtuelle Plattform für den Austausch Tausender zu schaffen. Ein reger virtueller Austausch, neue Kontakte und zufriedene Teilnehmer waren das Ergebnis der virtuellen MedtecLIVE 2020.

Wieder virtuel

Mit der 2nd Virtual Edition setzt die MedtecLIVE 2021 zusammen mit dem MedtecSUMMIT die digitale Erfolgsgeschichte fort. Wichtig dabei: Wie gelingt es, dass Aussteller auf wertvolle Leads, die einen zentralen Aspekt auf Messen spielen, auch im virtuellen Format nicht verzichten müssen? Und nicht nur die Leadgenerierung ist Triebfeder für die Teilnahme an Messen, Kongressen und Co.: Gerade in einem Hochtechnologiefeld wie der Medizintechnik sind Akteure kontinuierlich auf regen Austausch und lebendigen Diskurs in und aus ihrem Umfeld angewiesen. Dieser Input findet sich in der Regel auf belebten Veranstaltungen wie Messen oder Kongressen wieder. Digitale Veranstaltungsformate springen zwar in die Bresche, bringen aber einige „Nebenwirkungen“ mit sich: vor allem das Live-Erlebnis, das alle Sinne anspricht, der persönliche, physische Austausch, fehlen und viele vermissen die zufälligen Treffen am Rande, zwischen Buffet beim Mittagessen oder der Abendveranstaltung, Vortragsbühne und Messestand.

Online-Features: Gezielter und datengestützt ausstellen

„Aktuell ist die Messe- und Eventbranche im Umbruch und es besteht ein sehr hoher Innovationsgrad am Markt. Digitale Erlebnisse und Plattformen werden neu gedacht. Auch der Grund, weswegen Aussteller an Veranstaltungen teilnehmen, wird in Frage gestellt und neu definiert“, erklärt Felix Josephi, Managing Director der digitalen Eventagentur PIRATEx und Online-Eventpionier. So gehe es online viel mehr darum, ziel- und datenorientiert zu arbeiten. Digitale Plattformen ermöglichten es Ausstellern, Reize gezielt zu platzieren und damit ihre Effizienz in der Leadgenerierung zu steigern. Josephi weist explizit darauf hin, dass „es darum geht, weniger, aber dafür qualitativ hochwertige Leads zu gewinnen. Als proaktiver Aussteller habe ich die Möglichkeit meine digitale Lautstärke dort hochzufahren, wo es für mich strategisch sinnvoll ist.“

Digitale Vorteile bleiben

Die Umstellung auf (teil-)digitale Veranstaltungen ist mit hohem Aufwand verbunden: Die Infrastruktur muss gestellt, Inhalte konzipiert bzw. produziert und Mitarbeiter miteinbezogen werden. Lohnt sich dieser Aufwand langfristig? Werden digitale Messen und Events nicht zusammen mit der Pandemie enden? Christopher Boss, Executive Director Exhibitions bei der NürnbergMesse und Leiter der MedtecLIVE, sieht die Komplexität hinter dieser Fragestellung:

Die Digitalisierung erfolgt nicht umsonst. Veranstaltungen vor Ort werden auch nach der Pandemie anders aussehen, als wir es gewohnt waren. Wenn auch der zwischenmenschliche Faktor weiterhin hauptsächlich analog zum Tragen kommt, werden sich vor allem die inhaltlichen Aspekte einer Messe weiter in den digitalen Raum verschieben. Messekonzepte werden sich grundlegend verändern.“ So können etwa Medtech-Experten aus aller Welt remote an bestimmten Vorträgen oder Konferenzen teilnehmen, die sie andernfalls nicht hätten besuchen können.

Veranstaltungen werden durch ihren digitalen Zuschnitt sowohl zeitlich als auch örtlich erweitert. Videoaufzeichnungen der Vorträge und Diskussionsrunden sind auch nach Ende der MedtecLIVE 2021 weiterhin online zugänglich. „Wir schaffen eine Plattform mit einer Reichweite, die über die einer regulären Messe hinausgeht. Sowohl besucher-, wie ausstellerseitig: 54 von insgesamt 153 digitalen Ausstellern der MedtecLIVE 2020 waren gänzlich neue Aussteller. Zudem durften wir zur ersten virtuellen MedtecLIVE Besucher aus insgesamt 65 vertretenen Nationen begrüßen“, so Boss.

„Wir haben in Google Analytics sehen können, dass viele Website-Besucher via talque [die digitale Plattform der MedtecLIVE] auf unsere Homepage gelangt sind“, so Catherine Higginson, Marketing & Communications Manager von Climedo Health, MedtecLIVE 2020- Aussteller. Vor allem der virtuelle Messestand und dessen technische Möglichkeiten, wie die Integration von Videos und Screenshots, haben sie von der Plattform überzeugt. „Es haben sich sogar einige bei uns gemeldet, mit denen wir momentan Follow-ups über mögliche Kooperationen haben“, fügt Higginson hinzu. Das Konzept der digitalen Messe in der Medizintechnik hat sich für Aussteller der MedtecLIVE 2020 auch in puncto Leadgenerierung bewährt. Und mit entsprechenden Tools lassen sich die Leads im rein digitalen Umfeld genauer tracken als je zuvor.

Die Vorbereitung

Egal ob klassische Messe, hybrides Event oder rein digitale Veranstaltung: Um den Nutzen in Form von interessanten Kontakten und wertvollen Leads zu maximieren, ist eine gute Vorbereitung das A und O. Im Vergleich zu regulären Messen vor Ort, lohnt es sich, sich im Vorfeld mit den Möglichkeiten der Plattform auseinander zu setzen. Mitarbeiter – vor allem aus Marketing und Vertrieb – müssen während der digitalen Veranstaltung zu jeder Zeit in der Lage sein, auf eingehende Anfragen und Nachrichten zu reagieren. Besucher – und damit potenzielle Kunden – werden sich in den meisten Fällen nicht den Aufwand machen, nach einer Chatnachricht auf der Online-Plattform noch eine E-Mail an ein internes Unternehmens-Postfach zu senden. „Der Einsatz online-affiner Mitarbeiter muss gewährleistet sein. Andernfalls besteht die Gefahr, aufgrund von technischen Schwierigkeiten, Chancen auf wichtige Kontakte und Interaktionen zu verpassen“, erklärt Katrin Taepke, Redakteurin des „MICEstens digital“-Blogs und Expertin rund um Events.

Wie auch andere Experten definiert Boss den Grad des Erfolgs beim hybriden Netzwerken durch die eigenen Aktivitäten auf den virtuellen Plattformen: „Möchten Sie auf einer virtuellen Messe effektiv Leads generieren, dürfen Sie sich nicht nebenbei mit anderen Dingen beschäftigen. Auch wenn Sie im Büro sitzen und die Versuchung, parallel an anderen Aufgaben zu arbeiten groß ist, – der Erfolg einer virtuellen Beteiligung hängt auch von der eigenen Aktivität und wertvollen, entsprechend aufbereiteten Inhalten ab.“ Um Ausstellern dabei unter die Arme zu greifen, bietet die MedtecLIVE Seminare und Sales Trainings rund um die erfolgreiche Präsenz und Vermarktung auf digitalen Messen an, denn virtuelle Messe ist grundlegend anders, als Messe wie sie Aussteller, aber auch Besucher seit Jahrzehnten kennen. Auch explizit für den Kontaktaustausch entwickelte Funktionen wie eine Matchmaking-Funktion, bei der Teilnehmer anhand ihrer Interessen, Probleme und Lösungen verbunden werden, oder die Möglichkeit, jederzeit eine spontane Diskussionsrunde zu starten, bindet die MedtecLIVE 2021 in ihr Portfolio ein.

Reize richtig setzen

Die eigentliche Herausforderung vieler Aussteller in digitalen Formaten, liegt in der Gestaltung des Auftritts bzw. der Kommunikation. Neben der gezielten Hervorhebung des eigenen virtuellen Profils ist vor allem auch der Spagat zwischen dem „Aufmerksamkeit generieren“ und dem „zu werblich wirken“ zu meistern.

Es gilt, die eigene Herangehensweise strategisch zu wählen: Eine sachliche, durch Inhalte und beidseitigen Austausch initiierte Annäherung ist der ausschlaggebende Faktor für erfolgreiches Netzwerken auf digitalen Plattformen. Die überlegte Platzierung von
Call-To-Actions (CTAs) am Ende eines Vortrags – zum Beispiel auf dem internationalen MedtecSUMMIT – oder während eines Beitrags wirkt nutzwertiger, wie etwa der aufdringlich beworbene Download eines Dokuments.

Am Ende des Tages geht es darum, hochwertige Leads zu generieren und werthaltige Kontakte zu knüpfen. Nicht jede Besucherin und jeder Besucher ist für das eigene Geschäft relevant. Durch die Konzentration auf im Vorfeld genau definierte Buyer Personas kann die Lead-Effizienz auf hybriden Messen in hohem Maße gesteigert werden. Mit Hilfe des Matchmaking Tools kontaktieren Unternehmen die richtigen Partner und bieten Unterstützung bei deren Frage- und Problemstellungen an.

Das umfangreiche Vortragsprogramm ist eine der großen Stärken der MedtecLIVE, insbesondere dank der hochkarätigen Sessions des MedtecSUMMIT. Der Fachkongress mit wissenschaftlichem Zuschnitt ist fester Bestandteil der MedtecLIVE. Und auch Aussteller können sich im Vortragsprogramm einbringen: Gerade für die Online-Messebesucher sind Vorträge ein wichtiger Einstiegspunkt, um dann – bei Interesse – im Ausstellerprofil oder durch Kontaktanfragen weitere Informationen einzuholen. Hierfür bietet die MedtecLIVE Elevator-Pitches an, in denen sich alle Aussteller kurz und knapp dem Publikum digital vorstellen können. So entsteht eine Customer Journey, die den Fokus der MedtecLIVE auf Innovation und Austausch widerspiegelt: Von Innovationen und Ideen ausgehend knüpfen die Teilnehmer neue Kontakte und bringen gemeinsam ihr Business voran.

Virtuelles Netzwerken – der Guide

Für eine optimale Vorbereitung – und damit einhergehend zahlreiche, vielversprechende Leads – gilt es, die folgenden zehn Punkte beim virtuellen Netzwerken auf Messen wie der MedtecLIVE zu beachten:

  1. Die Grundlage digitaler Interaktionen ist die Infrastruktur. Eine stabile Netzwerkverbindung und entsprechende Hardware wie z. B. Mikrofone oder Webcams sind unabdingbar.
  2. Das Geheimnis liegt in der Vorbereitung. Ansprechende und werthaltige Inhalte locken digitale Besucher auf das virtuelle Profil.
  3. Von Veranstaltern angebotene Programme wie Sales Trainings oder Schulungen bereiten Aussteller und Mitarbeiter auf digitale Features vor.
  4. Die Ziele der Teilnahme an Messen und deren Messgrößen (KPIs) sollten im Vorfeld klar definiert werden. Analyse-Tools wie Google Analytics helfen hinterher bei der Auswertung.
  5. Online-affine Mitarbeiter mit Know-how sind essenziell. Während der Veranstaltung sollten diese nicht durch andere Aufgaben abgelenkt werden. Um ein gemeinsames Messe-Gefühl zu erzeugen empfiehlt es sich z.B. gemeinsam in einem Besprechungsraum aufzuhalten.
  6. Die eigene „digitale Lautstärke“ sollte erhöht werden. Proaktives Vorgehen und anregende Diskussionsfragen generieren Aufmerksamkeit. Aktionen auf den eigenen Kanälen wie LinkedIn, Twitter oder per E-Mail locken Kunden auf den digitalen Messestand und bringen Marken ins Gespräch.
  7. Nicht zu werblich werden. Zusätzliche Informationen zu Produkten sollten nur bei explizitem Interesse des Gegenübers angeboten werden.
  8. Alle Funktionen der digitalen Messeplattformen wie „Matchmaking“, „Elevator Pitch“ oder Diskussionsrunden sollten frühzeitig kennengelernt und genutzt werden.
  9. Community-Gedanken hochhalten: Durch die Unterstützung anderer Aussteller und interessierter Besucher oder einen Beitrag in Form eines Vortrags wächst der Zusammenhalt (und die eigene Rolle als Experte).
  10. Den Spaß nicht aus den Augen verlieren. Gerade per Chat und Video Call ist der Austausch lockerer – und ein angenehmes Gespräch bleibt viel besser in Erinnerung.

MedtecLIVE & SUMMIT

Die Messe MedtecLIVE im Verbund mit dem MedtecSUMMIT Congress & Partnering ist eine führende Netzwerkplattform der internationalen Medizintechnik-Szene und findet als 2nd Virtual Edition vom 20. bis 22. April 2021 online statt. Im Mittelpunkt stehen innovative Produkte, Lösungen und Services entlang der gesamten Wertschöpfungskette der Medizintechnik. Unternehmen, Verbände und Institutionen vernetzen sich auf der MedtecLIVE, um Kontakte zu knüpfen, Ideen zu teilen und neue Innovationen zu schaffen. Auf dem renommierten MedtecSUMMIT diskutieren Hersteller, Anwender und Forscher interdisziplinär zukünftige Entwicklungen. Ideeller Träger von MedtecLIVE und MedtecSUMMIT ist das Forum MedTech Pharma e.V

top