Diese Website verwendet Cookies, um das Angebot nutzerfreundlicher und effektiver zu machen. Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen über die Verwendung von Cookies und die Möglichkeit der Verwendung von Cookies zu widersprechen, finden Sie hier.

31. März - 2. April 2020 // Nürnberg, Germany

MedtecLIVE und MedTech Summit Newsroom

MedTech Summit: Experten nehmen Stellung

Frühbucherrabatt beim MedTech Summit

Beim MedTech Summit, dem Kongress der Medizintechnikszene, nimmt das Programm zunehmend Gestalt an. Der Frühbucherrabatt bietet Teilnehmern noch bis zum 15.01. besondere Konditionen. Der Kongress findet parallel zur MedtecLIVE statt, der neuen innovationsorientierten Fachmesse für die europäische und internationale Medizintechnik-Branche. Einige Referenten aus dem Kongressprogramm geben erste Einblicke in ausgewählte Themenschwerpunkte:

  • Prof. Hubertus Feußner, TU München (Session: medXideation)
  • Thor Rollins, Nelson Labs, USA (medXregulation)
  • Matthias Wankerl, Ziehm Imaging GmbH (medXsupply-chain)
     

Dr. Rainer Sessner, Geschäftsführer der Bayern Innovativ, die den MedTech Summit im Auftrag des Bayerischen Staatsministeriums für Wirtschaft, Landesentwicklung und Energie durchführt, erklärt die Hintergründe und den Stellenwert des Events: „Die Gesundheitsbranche ist von herausragender Bedeutung für die Wirtschaftskraft und für die Lebensqualität von uns allen. Ich weiß aber auch um die großen Herausforderungen, die den Unternehmen einiges abverlangen, allen voran die digitale Transformation der Gesundheitsversorgung und steigende Anforderungen bei der Kostenerstattung und Medizinprodukte-Zulassung“. Der Kongress und das integrierte Partnering leisten im Verbund mit der Messe MedtecLIVE einen wichtigen Beitrag, die Innovationsdynamik in diesem anspruchsvollen Umfeld auf hohem Niveau zu halten.

Die Teilnehmer werden in Vorträgen und Workshops acht Themenbereiche von Regulation über Manufacturing bis Robotik erarbeiten. Durch die inter-disziplinäre Zusammensetzung des Fachpublikums werden wichtige Impulse gesetzt und Lösungsideen stimuliert. Das gemeinsame Ziel der Branche steht bei dem Event im Fokus: Tragfähige Ideen und Technologien sollen zur Innovation werden und die Gesundheitsversorgung voranbringen.

Experten greifen Grundgedanken des Summits auf

In der Entwicklung von Medizinprodukten ist die Einbeziehung klinischer Expertise unverzichtbar. „Wenn medizintechnische Lösungen in einer intensiven Partnerschaft zwischen Ärzten, Wissenschaftlern und Industrie-vertretern entwickelt werden, dann entstehen praxistaugliche Ergebnisse. So konnten wir beispielsweise Module für einen kooperativen Operationssaal erarbeiten, in dem durch intelligente Vernetzung aller Geräte und Personen die Operation optimal simuliert, geplant und durchgeführt werden kann“ erklärt Prof. Hubertus Feußner von der Forschungsgruppe für minimal-invasive interdisziplinäre therapeutische Intervention (MITI) der TU München.

Besonders herausfordernd sind für viele Hersteller die Vorgaben der neuen Medical Device Regulation (MDR), deren Geltungsbeginn nach Ablauf der Übergangsfrist in 2020 bevorsteht. Gut abgestimmte Zulassungs-Strategien und die Nutzung von Synergien können in diesem Zusammenhang eine Hilfe sein. Thor Rollins von Nelson Labs in USA macht deutlich, dass manche Anforderungen der FDA und der neuen MDR ähnlich sind und durch einen übergeordneten Zertifizierungs-Ansatz manche Effizienzpotenziale genutzt werden können. Ähnliches gilt auch für andere Märkte wie z. B. Japan.

Supply Chain Management in der Medizintechnik

Funktionierende Prozesse in der Kooperation zwischen Herstellern und Zulieferern sind eine wichtige Basis für sichere und erfolgreiche Medizinprodukte. Dabei sind Qualität, Kosten und Zuverlässigkeit essentiell bei der Auswahl von Kooperationspartnern. Matthias Wankerl, Director Supply Chain Management, Ziehm Imaging GmbH weiß um die vielfältigen Heraus-forderungen: „Wenn wir Lieferanten und Technologie-Partner auswählen, dann müssen wir ein breites Spektrum an Kriterien berücksichtigen. Durch die verschärften regulatorischen Rahmenbedingungen müssen wir noch intensiver die Prozesse der Qualitätssicherung und des Risikomanagements unserer Partner prüfen und das auch detailliert dokumentieren.“

Wie das Doppel aus MedTech Summit und MedtecLIVE vom 21.-23. Mai 2019 in seiner gesamten Bandbreite optimal genutzt werden kann, wird am Beispiel von Ziehm Imaging deutlich: Experten aus den Entwicklungs- und Prozessbereichen können bei den Sessions des Kongresses Ansätze für verbesserte Prozesse und Produkte erarbeiten. Auf der MedtecLIVE kommen die Herstellervertreter mit Kunden und Partnern für konkrete Geschäftsbeziehungen ins Gespräch. In zwei Messehallen präsentieren Aussteller aus 26 Ländern ihre Innovationen. Das Spektrum umfasst die gesamte Wertschöpfungskette von Design, Forschung und Entwicklung über Herstellung bis hin zu Dienstleistungen und nachgelagerten Prozessen. Zwei Fachforen, der Innovation Market Place für junge Unternehmen und eine Neuheiten-Area runden das Messeangebot ab. Im Partnering des MedTech Summit lassen sich vorab gezielt Gespräche vereinbaren. Die kurzen Wege zwischen Messe und Kongress im Messezentrum Nürnberg ermöglichen zudem eine effiziente Vernetzung.

Ende des Frühbucherrabatts am 15.01.2019

Noch bis zum 15.01.2019 erhalten Sie 15 % Rabatt auf beide Ticketkategorien:
All Inclusive Ticket: MedTech Summit Kongress & Partnering, X-Ray Conference CARAT, MedtecLIVE
Partnering Ticket: MedTech Summit Partnering, MedtecLIVE

top