Materialien & Komponenten

Bereits bei der Herstellung medizintechnischer Geräte muss großes Augenmerk auf die Materialbeschaffenheit und -qualität gelegt werden, sodass es aufgrund ungünstiger Kombinationen verschiedener Stoffe nicht zum Versagen von Bauteilen kommt. Insbesondere beim Einsatz von Materialien und Komponenten im Bereich der Medizintechnik muss auf die Bioverträglichkeit und regulatorische Anforderungen geachtet werden.

17 Folgende Alle anzeigen

Beiträge - das gibt's zum Thema zu entdecken (11)

Früh Verpackungstechnik AG 1 / 1-328
Best practice

#customercentricity oder: Was dient meinem Kunde?

Früh Verpackungstechnik setzt Massstäbe in individuellen Lösungen für Medizin und Pharma und trägt so zu Kostenoptimierung und Förderung der Nachhaltigkeit bei.

Früh Verpackungstechnik AG 1 / 1-328
Produkt

Verpackungslösungen nach Mass für Medizinaltechnik und pharmazeutische Produkte

Perfekte Verpackungslösungen, massgeschneidert nach Ihren individuellen Anforderungen für den optimalen Schutz Ihrer hochwertigen Medizin- und Pharmaprodukte. Unser erfahrenes Team begleitet Sie von der Konzeption bis zur finalen Gestaltung Ihrer Verpackung.

MedtecLIVE
Produkt

Umweltfreundliche Antihaftbeschichtung ersetzt PFAS

PFAS werden in Medizinprodukten zur Beschichtung eingesetzt. Aufgrund bekannter Risiken plant die EU ein universelles Verbot für deren Herstellung und Verwendung. Das Fraunhofer IFAM hat nun mit der PLASLON®-Technologie eine PFAS-freie Antihaftbeschichtung entwickelt, die sofort einsetzbar ist.

MedtecLIVE
Produkt

Wundheilung der Zukunft: Empa-Forscher entwickeln Bio-Verband

Wissenschaftler an der Empa, dem interdisziplinären Forschungsinstitut des ETH-Bereichs für Materialwissenschaften und Technologieentwicklung, entwickeln einen Verband mit Milchsäurebakterien. Die Laktobazillen sollen die Heilung chronischer Wunden fördern, indem sie hartnäckige Biofilme zerstören.

MedtecLIVE
Interview

Interview zum PFAS-Verbot: „Firmen und Verbände sollten sich an der Konsultation beteiligen“

PFAS sind für die Medizintechnik wegen ihrer Biokompatibilität und Langlebigkeit häufig unverzichtbar. Das geplante Verbot stellt die Branche vor Probleme. Wir haben die Situation zum Anlass genommen, um bei Frauke Averbeck von der Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin nachzufragen.

MedtecLIVE
Interview

Interview zum Klimaschutz: „Nicht-nachhaltige Produkte werden vom Markt verschwinden“

Der Verkleinerung des ökologischen Fußabdrucks hat sich die „Allianz für nachhaltige Medizintechnik“ verschrieben, die 2023 auf der MedtecLIVE gegründet wurde. Ein Gründervater ist Ralf Kindervater, Geschäftsführer BIOPRO Baden-Württemberg. Wir wollten von ihm wissen, wo der Hebel anzusetzen ist.

MedtecLIVE
Best practice

Serie Start-ups: Mit Biokunststoff an die Weltmarktspitze?

Nachhaltigkeit in der Medizintechnik ist wichtiger denn je. Biovox aus Darmstadt hat den richtigen Zeitpunkt erwischt. Das Start-up ist der erste Anbieter für recyclebare Bio-Kunststoffe, die für die Medizintechnik zugelassen sind. In unserer Serie über junge Unternehmen stellen wir Biovox vor.

MedtecLIVE
Markt & Branche

PFAS-Verbot: Wirtschaftsminister fordern Rückkehr zum risikobasierten Ansatz

Der Industrieverband Spectaris begrüßt den Beschluss der Wirtschaftsministerkonferenz, beim geplanten PFAS-Verbot nicht von einem risikobasierten Ansatz abzulassen und eine Einstufung als „substances of low concern“ beispielsweise für Fluorpolymere zu berücksichtigen.

MedtecLIVE
Produkt

Zertifiziert sicher: Neuer biokompatibler Kugellager-Werkstoff für die Medizintechnik

Der Kunststoff-Hersteller igus erweitert sein Sortiment für die Medizintechnik mit Xirodur MT180, einem Material für leichte, schmierfreie und hygienische xiros Rillenkugellager – zertifiziert nach USP Class VI und DIN EN ISO 10993.

MedtecLIVE
Produkt

Silikonumspritzte Systemlösungen für optimale Hygiene in der Medizinbranche

Um die hygienischen und medizinischen Anforderungen an Anwendungen in der Medizinbranche zu erfüllen, bietet ODU, ein Anbieter für Steckverbindungssysteme, nun eine Lösung, bei der die Branche von einer Kombination aus bester Haptik, Hygiene und Widerstandsfähigkeit profitiert.