Heraeus AMLOY Technologies GmbH

Kurzbeschreibung

Heraeus AMLOY Technologies ist ein Teil des Heraeus Konzerns mit Sitz in Karlstein, Deutschland. In unserem Geschäft kombinieren wir die einzigartigen Eigenschaften von amorphen Metallen mit unserem technologischen Know-how, um völlig neue High-Tech-Anwendungen zu ermöglichen.

Über uns

Zwei Herstellungsverfahren unter einem Dach: Heraeus AMLOY ist der einzige Hersteller weltweit, der die Verarbeitung amorpher Metalle sowohl im Spritzguss als auch im 3D-Druck anbietet.

Ob Miniaturisierung, Gewichtsreduktion oder Fertigung in engen Toleranzen: Jede Anwendung hat individuelle Anforderungen. Um diese Anforderungen bei Ihrem Projekt optimal zu unterstützen, bieten wir die Verarbeitung unserer amorphen Legierungen sowohl im Spritzguss-Verfahren als auch in der Additiven Fertigung an. Individuell abgestimmt auf Ihre Bedürfnisse.

IMTEC - Verarbeitung amorpher Metalle mittels Spritzguss

Beim Spritzguss-Verfahren werden die Legierungen unter Vakuum induktiv aufgeschmolzen und im flüssigen Zustand in eine Form eingespritzt, wo sie amorph erstarren. In weniger als zwei Minuten entstehen somit fertige Bauteile.

Optimal geeignet für:

  • Hohe Volumina
  • Fertigung in engen Toleranzen​

Vorteile:

  • Automatisierter Produktionsprozess (24/7 möglich)
  • Sehr gute Oberflächengüte
  • Alternative zum mechanischen Bearbeiten oder MIM (Metal Injection Molding)

AMTEC - Additive Fertigung von amorphen Metallen

Die hochreinen, amorphen Pulver von Heraeus AMLOY sind speziell für die Additive Fertigung optimiert. Selbst herkömmliche 3D-Drucker verarbeiten diese zu größeren Bauteilen mit komplexer Geometrie. Durch die besonders hohe Festigkeit können Bauteile konstruktiv verändert z. B. in bionischen Strukturen ausgeführt werden.

Optimal geeignet für:

  • Fertigung von geringen bis mittleren Stückzahlen
  • Komplexe Geometrien und große Bauteil-Dimensionen

Vorteile: