Wir möchten auf unserer Internetseite Dienste von Drittanbietern nutzen, die uns helfen, unsere Werbeangebote zu verbessern (Marketing), die Nutzungsweise unserer Internetseite auszuwerten (Performance) und die Internetseite an Ihre Vorlieben anzupassen (Funktional). Für den Einsatz dieser Dienste benötigen wir Ihre Einwilligung, welche jederzeit widerrufen werden kann. Informationen zu den Diensten und eine Widerspruchsmöglichkeit finden Sie unter „Benutzerdefiniert“. Weitergehende Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

20. - 22. April 2021 // 2nd Virtual MedtecLIVE

Virtuelle MedtecLIVE und MedtecSUMMIT Newsroom

Analytik- und Diagnostik-Boom durch Corona

automatisiertes Labor

Im Sommer 2019 konnten die meisten Menschen mit Begriffen wie Polymerase-Kettenreaktion oder Antikörpertest recht wenig anfangen. Heute sieht das, auch eine Folge der Corona-Pandemie, anders aus: Die medizinische Analytik und Diagnostik, bisher in der Regel im Hintergrund aktiv, steht als Branche plötzlich im Scheinwerferlicht.  

Doch die Laboranalytik und Diagnostik leistet weit mehr als nur Corona-Tests auszuwerten. Sie ist mit Trendthemen wie personalisierter Medizin, Automatisierungs-Prozessen und der Digitalisierung eng verwoben und damit ein Schlüsselbaustein der Medizin von morgen. Was bedeutet die COVID-19-Pandemie aktuell für die Labore, welche Entwicklungen in der Labordiagnostik müssen aktuell hintenanstehen? Fragen, die auch auf der MedtecLIVE & SUMMIT im April 2021 eine Rolle spielen.

Eine Branche mit Potenzial

Die medizinische Labordiagnostik hat viele Anknüpfungspunkte. Sämtliches Probenmaterial, wie Blutproben oder Speichel, kann genauestens untersucht und somit Beschaffenheit und Erkrankungen, zum Beispiel durch Bakterien oder Krebszellen, erkannt werden. Eine Statistik von GlobalData zeigt einen deutlichen Anstieg des Marktvolumens von 2016 bis 2021. Auch in Deutschland floriert die Labor-Branche. „Wir nehmen deutlich das Wachstum der Labordiagnostikbranche wahr. Deutschland ist da im internationalen Vergleich gut aufgestellt. Wir haben auch viele Unternehmen, die ganz vorne mitspielen“, so Claudia Englbrecht, Managerin der Öffentlichkeitsarbeit bei Bio Deutschland, dem Branchenverband der Biotechnologie-Industrie.

Wohin führt der Weg?

Spricht man über Labordiagnostik, gibt es ein Thema, das in den letzten Jahren immer mehr an Bedeutung gewonnen hat: die personalisierte Medizin. Für Englbrecht von Bio Deutschland überaus spannend: „Bei wichtigen Trends der Branche muss man auf jeden Fall die personalisierte Medizin erwähnen. Da geht es um Begleitdiagnostik und bei vielen Medikamenten kann durch eine Analyse von Blut oder beispielsweise Krebszellen geschaut werden, ob das Medikament einem Patienten helfen kann oder nicht. Das ist ein großer Teil der Molekulardiagnostik.“

Der vfa, der Verband der forschenden Pharma-Unternehmen, zählt bereits 80 Arzneimittel, die personalisiert mithilfe von medizinischer Diagnostik und Laboranalytik eingesetzt werden können. „Die personalisierte Medizin funktioniert nur, wenn Diagnostik, Pharmazie und Medizintechnik eng zusammenarbeiten. Die MedtecLIVE & SUMMIT bietet im April die perfekte Möglichkeit, sich genau darüber auszutauschen und relevante Informationen zu erhalten“, so Christopher Boss, Leiter der MedtecLIVE. Er sieht die vielen Chancen, die die Verknüpfung der verschiedenen Themenbereiche bietet. Auch Dr. Ilja Hagen, Projektmanager Gesundheitswirtschaft vom Biopark Regensburg, sieht das Wachstum in diesem Gebiet: „Die personalisierte Medizin und entsprechende Biomarker und Begleitdiagnostik haben eine rasante Entwicklung hinter sich. Diese wird sich sicherlich fortsetzen und PM Entwicklungsschwerpunkt bleiben. Gleiches gilt für Point-of-Care-Testing (POCT) und tragbare, in Wearables integrierte Diagnostik.“ Doch auch andere Themen spielen eine Rolle: „Wir sind am Thema Mikrobiota/ Mikrobiom des Menschen und Auswirkung bzw. Ursache für Erkrankungen dran“, so Prof. Dr. Andreas Schwiertz, Leiter für Forschung und Entwicklung, Molekularbiologie und externe Dienstleistungen am MVZ Institut für Mikroökologie GmbH in Herborn. Er sieht die neue Aufmerksamkeit der Branche durchaus als positiv an: „Da dadurch die Molekularbiologie an Bedeutung gewinnt. Aber der Zeitaufwand, der durch die vielen Proben und deren Abarbeitung immens gestiegen ist, ist natürlich auch ein Faktor“, so Prof. Dr. Schwiertz.

Was das Corona-Virus mit der Branche macht

Mit dem Virus kam auch eine Menge Aufwand für die ca. 2.250 Labore nach Deutschland. Die Auswertung von COVID-19-Tests nimmt viel Zeit, finanzielle Mittel und vor allem Personal in Anspruch. Eine große Herausforderung für viele Labore und ihr Personal, bis hin zur Belastungsprobe. Für die Unternehmen, die sich mit dem Corona-Virus beschäftigen, hat die Pandemie deutliche wirtschaftliche Auswirkungen. „Alle anderen Bereiche haben dagegen einen geringeren Bedarf, weil aufgrund der Krise und der Überlastungen im Corona-Sektor viele anderen Themen hintenangestellt werden, viele Operationen werden ja auch in den Krankenhäusern verschoben. Da wird die Diagnostik nicht genauso umfangreich genutzt wie vor der Pandemie“, so Englbrecht. Es entsteht eine Schere zwischen viel Arbeit und wenig Arbeit – wirtschaftlichem Aufschwung und Einbußen.

Digitalisierung – Bestandteil des Wachstums von Analytik und Diagnostik?

Die Digitalisierung schlägt in vielen Gebieten der Medizin Wurzeln und ist zurecht Kernthema von MedtecLIVE & SUMMIT. Gerade auch in den Laboren kann die Digitalisierung entscheidend zu mehr medizinischer Leistungsfähigkeit beitragen, bestätigt Dr. Jörg Traub, Diplom-Informatiker und Geschäftsführer des Forum MedTech Pharma e.V.: „Datenbasierte Modelle werden in der Analytik und Diagnostik immer wichtiger. So gewinnen digitale Plattformtechnologien, vernetzte Daten und Künstliche Intelligenz zunehmend an Bedeutung. Hier gibt es bereits sehr vielversprechende Ansätze, die konsequent in die Forschung, die Entwicklung und zuletzt in die Regelversorgung integriert werden müssen, um von Insellösungen zu integrativen Systemen überzugehen.“ Als ein Problemlöser für zentrale Herausforderungen der Labore beschreibt Dr. Guido Schütte, Leiter Labordiagnostik für Zentral- und Westeuropa bei Siemens Healthineers den Trend zur Digitalisierung: „Es sind genau die Themen Digitalisierung und Automatisierung, die maßgeblich zur Effizienzsteigerung beitragen. Dabei gehen die Bestrebungen in mehrere Richtungen: Befreiung des knapp bemessenen Personals von Routineabläufen, die sie von höherwertigen Tätigkeiten rund um die Probenauswertung abhalten, durch die Automatisierung von Routineabläufen im Labor. Dieser Hebel trägt ebenfalls dazu bei, das Spannungsfeld zwischen zunehmender Nachfrage nach hochwertiger Medizin und begrenzten finanziellen Mitteln zu beherrschen.“

Wohin führt der Weg in der Zukunft?

Die medizinische Analytik und Diagnostik ist eine komplexe Branche, ohne die unser Gesundheitswesen nicht funktionieren würde. In der personalisierten Medizin ist das Potenzial besonders im Fachgebiet Onkologie für die Zukunft hoch angesetzt. „Schwierigkeiten gibt es hier aber mit der Erstattung. Das ist ein komplexer Bewertungsprozess, ob Diagnostika erstattet werden können“, bewertet Englbrecht den aktuellen Stand. In eine ähnliche Kerbe schlägt Dr. Georg Kääb, Redaktionsleiter bei der Plattform Life Sciences: „Die Zukunft ist sehr stark von den Rahmenbedingungen für Innovation und auch von „Incentives“ für Innovation abhängig. Wenn alles nur unter Kostengesichtspunkten gesehen wird und man von der Labordiagnostik immer nur Schnelligkeit und Qualität bei sinkenden Preisen erwartet, wird es für jede Innovation schwierig. Hier muss gerade die Coronakrise für alle eine Lehre gewesen sein, nicht am falschen Ende zu sparen.“
 

MedtecLIVE im Verbund mit MedtecSUMMIT

Die Messe MedtecLIVE im Verbund mit dem Kongress MedtecSUMMIT ist eine führende Netzwerkplattform der internationalen Medizintechnik-Szene und findet zum zweiten Mal virtuell vom 20. bis 22. April 2021 statt. Im Mittelpunkt stehen innovative Produkte, Lösungen und Services entlang der gesamten Wertschöpfungskette der Medizintechnik. Unternehmen, Verbände und Institutionen vernetzen sich auf der MedtecLIVE, um Kontakte zu knüpfen, Ideen zu teilen und neue Innovationen zu schaffen. Auf dem renommierten MedtecSUMMIT diskutieren Hersteller, Anwender und Forscher interdisziplinär zukünftige Entwicklungen. Ideeller Träger von MedtecLIVE und MedtecSUMMIT ist das Forum MedTech Pharma e.V.

top