KTM Krankenhaus Technik + Management

Kurzbeschreibung

KTM Krankenhaus Technik + Management, seit 1. Januar beim medhochzwei Verlag (Heidelberg), konzentriert sich auf Fakten und Lösungen für mehr Effizienz im Unternehmen ‚Krankenhaus’ und berichtet unabhängig über Neuheiten und Entwicklungen im Markt – seriös, kompetent und praxisorientiert.

Produktangebot

  • D Veröffentlichung & Publikationen

Über uns

Der pn verlag ist ein Fachverlag für den deutschsprachigen Healthcare-Markt. Seine Hauptpublikation ist die etablierte Fachzeitschrift KTM Krankenhaus Technik + Management mit einer Auflage von über 9.000 Exemplaren (IVW-geprüft). Sie berichtet zehnmal im Jahr über Neuheiten und Entwicklungen im Gesundheitsmarkt und konzentriert sich auf Lösungen für mehr Effizienz im Krankenhaus. Mit den Themenfeldern Medizintechnik, Hygiene, IT und Digitale Transformation, Facility Management, Pflege, Nachhaltigkeit und Management unterstützt sie die gesamte Entscheiderebene im Krankenhaus. Der jährlich erscheinende, herstellerunabhängige Katalog RT Radiologie Technik & IT-Systeme ist ein wichtiges Nachschlagewerk für alle Verantwortlichen im Bereich Beschaffung und Betrieb radiologischer Geräte und IT-Systeme. Er berichtet zudem über Branchentrends und Zukunftstechnologien. Ein digitales Angebot mit aktuellen News, der KTM-Newsletter „kurz und wichtig“, ein Stellenmarkt für die Gesundheitsbranche und ein Einkaufsberater ergänzen das Verlagsportfolio. Darüber hinaus bietet der pn verlag Dienstleistungen in den Bereichen Redaktion und Anzeigenmarketing an.

Der pn verlag, gegründet im Jahr 2002 von Dr. Wolf Zimmermann, gehört seit dem 1. Januar 2024 zu medhochzwei, einem Verlag für Fach- und Sachinformationen für das Gesundheitswesen mit Julia Rondot als Verlegerin und Geschäftsführerin. Der medhochzwei Verlag steht seit 2009 für wissenschaftlich basierte, praxisorientierte Fach- und Sachbücher renommierter Autorinnen und Autoren zu verschiedensten Themen der Gesundheitsbranche und erweitert durch die Übernahme des pn verlags, sein Fachprogramm für Krankenhäuser und den Healthcarebereich.