Produkt MedtecLIVE 2024

Silikonumspritzte Systemlösungen für optimale Hygiene in der Medizinbranche

Um die hygienischen und medizinischen Anforderungen an Anwendungen in der Medizinbranche zu erfüllen, bietet ODU, ein Anbieter für Steckverbindungssysteme, nun eine Lösung, bei der die Branche von einer Kombination aus bester Haptik, Hygiene und Widerstandsfähigkeit profitiert.

Dafür nutzt ODU seine Silikonumspritzung und verbindet mit ihr den ODU-Stecker mit einer zertifizierten Silikonleitung. Im Allgemeinen spezialisiert sich der Hersteller auf kundenspezifische Umspritzungen. Die bei ihm entwickelten und hergestellten Werkzeuge für gerade oder gewinkelte Ausführungen sind dabei (je nach Anwendungsfall) für Muster‐, Kleinserien‐ oder Großserienfertigungen ausgelegt.

Die Silikonumspritzungen für die Medizin-Anwendungen seien einfach zu reinigen und flexibel. Außerdem sind sie, so der Hersteller, unempfindlich gegenüber extremen Temperaturen. Zusätzlich sollen sie sich selbst nach den erforderlichen Autoklavierzyklen (Dampfsterilisation bei bis zu 134 °C und 3.040 mbar) weder abziehen noch ablösen lassen – die Biokompatibilität hinsichtlich der Zytotoxizitätsprüfung (Ausgasen) nach DIN EN ISO 10993-5 werde von einem externen Prüflabor bestätigt.

Das komplexe Verfahren der Silikonumspritzung ermögliche eine absolut dichte, aber dennoch flexible Anbindung der Silikonleitungen an den Steckverbinder und werde auf die spezifischen Materialeigenschaften des Silikonkabels abgestimmt. 


Beliebige Menge und Länge

Das Silikon-Portfolio des Herstellers soll Silikonleitungen qualifizierter Lieferanten und die erforderlichen Zertifizierungen sowie weitere Prüfungen hinsichtlich Oberflächenbeschaffenheit, Haftung und Reinigung beinhalten, sodass kundenseitig keine weiteren Zertifizierungsverfahren erforderlich sind. 

Durch entsprechende Kooperationen könne der Hersteller die Kabelkonfektionen immer in gleichbleibender Qualität (beispielsweise Haftung auf Kabelmantel) und bereits in kleinen Mengen anbieten – die Verfügbarkeit soll durch die werksseitige Bevorratung sichergestellt werden. Damit sich die Kunden nicht auf vordefinierte Maße beschränken müssen, bietet der Hersteller die Kabelkonfektion in beliebigen Längen (im Rahmen der technischen Möglichkeiten).


Mehr zum Thema Fertigung erfahren Sie auf der MedtecLIVE auf dem IndustrialSUMMIT am 23. Mai 2023. Das komplette Rahmenprogramm finden Sie hier.